header-image
ALS-Familie

Wir sind Menschen, welche sich auf dem Weg der Krankheitsbewältigung der Amyotrophe Lateralsklerose / ALS, begegnet sind. Durch diese Begegnungen sind wir zu einer Gruppe zusammengewachsen. Unsere Gruppe, welche sich liebevoll ALS-Familie nennt, besteht aus ALS-Betroffenen, ALS-Angehörigen, ALS-Hinterbliebenen, Pflegenden und mehr. 
Wir tauschen uns aus, geben Erfahrungen und Tipps weiter. Wir begleiten uns gegenseitig durch die Krankheit und geben einander Kraft. 
Wir tauschen uns im ALS-Gruppen-CHAT auf WhatsApp aus.
Wir treffen uns 4-mal im Jahr zum Stammtisch.
Wenn auch du ALS-Betroffene*ALS-Betroffener oder ALS-Angehörige*ALS-Angehöriger bist und möchtest dich mit uns austauschen, dann gerne. Nimm Kontakt mit uns auf.
Familie ist nicht immer Blut. Es sind die Menschen in deinem Leben, die dich in ihrem wollen. Diejenigen, die Sie als das akzeptieren, was Sie sind. Die, die alles tun würden, um dich lächeln zu sehen, und die dich lieben, egal was passiert.
(Autor Unbekannt)

Unsere Aktivitäten

ALS-CHAT auf WhatsApp

Unser ALS-CHAT auf WhatsApp entstand kurz nach den ALS-Ferien, welche vom Verein ALS-Schweiz im Jahr 2016 organisiert wurde.
Während diesen Ferien entwickelte sich ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl. Wir wollten in Kontakt bleiben.
Aber wie? Einfach ins Auto steigen, um Besuche zu machen, geht mit der Krankheit ALS nicht so einfach.
Wir haben uns daher entschieden, einen Gruppenchat auf WhatsApp einzurichten. Dieser Chat wird rege benutzt und mit unterschiedlichen Beiträgen zum Agieren angeregt. Mal steht die ALS im Vordergrund, mal der Humor.

Wenn du Interesse am Austausch in Chat-Form hast, dann gerne.
Nimm einfach mit uns Kontakt auf. Vermerk CHAT

ALS-Stammtisch 

Aus der Chat-Gruppe kam die Anregung für ein Treffen. Die Gruppe begab sich also 2016 auf die Suche nach einem Lokal, wo auch Rollstühle Platz finden. Die allermeisten ALS-Betroffenen lenken früher oder später einen Rollstuhl. Und da ALS-Betroffene, wie auch Fussgänger, mal Austreten, respektive Ausfahren müssen, war die jeweilige Suche nicht einfach. Die Gruppe hat es aber immer wieder geschafft, ein geeignetes Lokal für die ALS-Familie-Treffen zu finden. Doch irgendwann wurde die Gruppe so gross, dass sie sich nach grösseren Räumen umschauen mussten. Fündig wurde die Gruppe 2017  in der Innerschweiz, genauer im Kloster Ingenbohl in Brunnen, Kanton Schwyz.
Die Gruppe trifft sich 4-mal im Jahr zum ALS-Familie-Treffen, mittlerweile ALS-Stammtisch genannt. 
Wir verbringen jeweils einen gemütlichen, ungezwungen Nachmittag zusammen. Es gibt etwas kaltes zu Essen und Getränke stehen zur Verfügung. Kuchen und Kaffee dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wenn uns das miteinander Quatschen, sei dies nun mündlich oder schriftlich, Zeit lässt, wird schon mal eine Klosterführung oder sonst eine Präsentation geboten.
Der ALS-Stammtisch kostet für jeden Teilnehmer Fr. 20.-- und ist jeweils am Stammtisch zu entrichten. 
Bahnreisende werden mit rollstuhlgerechten Autos vom Bahnhof Brunnen abgeholt.

Wenn du Interesse am Besuch eines Stammtisch hast, dann gerne.
Bitte fülle dafür das unten aufgeführte Anmeldeformular aus.
Danke, wir freuen uns auf dich.

ALS-Stammtisch-Daten 2020 
14.00 Uhr - ca. 17.30 Uhr

  • 25. Juli - Kloster Ingenbohl /SZ  Abgesagt auf Grund von steigenden Corona-Fallzahlen

  • 19. September - Kloster Ingenbohl / SZ

  • 28. November - Kloster Ingenbohl / SZ

Kontaktieren Sie uns

Diese Website wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google- Datenschutzrichtlinie und Terms of Service gelten.
Kloster Ingenbohl, Klosterstrasse 10, CH-6440 Brunnen